skip to Main Content

Valvarance

Technische Information

Valvarance ( Valve & Variance) Drehantrieb für Steuer- und Regelbetrieb mit rein pneumatischen Komponenten für Drehantrieb, Steuerung und Wendegetriebe

Drehantrieb:

doppeltwirkende Pneumatikzylinder
Freiläufe auf Antriebswelle
Überlagerung der Hubwege
gleichmäßiger Rundlauf
eine Rotationsrichtung für „Auf“ und „Zu“
vollständige Überlastsicherheit
konstantes Drehmoment in allen Lastphasen

Pneumatische Steuerung:

beliebig einstellbare Taktfolge
Variable Zylinderanzahl
Variable Drehzahl über Hubbegrenzung
Kein Kräfteverlust der Pneumatikzylinder
Wiederholgenaue An- und Abfahrrampe

Wendegetriebe:

Pneumatische Umschaltung der Drehrichtung
Bewährtes Differenzialprinzip
Unterschiedliche Drehmomente für Öffnen/Schließen
Einstellbares Losbrechmoment
Vermeidung von Auf-Block-Fahren

Anwendungen:

Aktuatoren für Industriearmaturen
Ersatz für Elektromotoren (ex-schutz, Wasser, Abwasser)

Varianten:

feste Drehzahl und feste Drehrichtung (1 pneumatische Zuleitung notwendig)
mit Wendegetriebe für schaltbare Drehrichtung bei fester Drehzahl (2 Leitungen)
Regelbare Drehzahl ohne Wendegetriebe (2 Leitungen)
stufenlos (z.B. 0 – max. min-1) regelbarer Drehzahl und Wendegetriebe. (3 Leitungen)
Vollausstattung wie stufenlos, zusätzlich mit pneumatischem Sensor für die Positionsermittlung der Achsstellung (4 Leitungen und Durchflusssensor)

Alle Ausführung in Edelstahl, Aluminium, Kunststoff entsprechend der spezifischen Anwendung

Back To Top